Spiele und Veranstaltungen dieser Woche

SA 5. Mai
14:00  LNZ  U12B  TLHC/Liefering  v  HC Austria  Link
15:00  LNZ  HB  TLHC  v  HC Austria  Link

SO 6. Mai
14:00  LNZ  U12B  TLHC/Liefering  v  Arminen  Link
15:00  LNZ  U14B  TLHC/Liefering  v  Mödling  Link
16:00  LNZ  HB  TLHC  v  Westend  Link

Wichtige Termine und Fristen:

25. Mai 2018  18:00: Mitgliederversammlung HC Traun

27. und 28. Oktober 2018: 1. TLHC Cup

OFF TLHC

Surbiton HC englischer Meister

Am letzten Wochenende fand das Final-Four der englischen Meisterschaft in London statt. Dabei konnten sich sowohl die Damen als auch die Herren von Surbiton ihr Finale für sich entscheiden. Bei mäßigen Wetter und eher entäuschenden Zuschauerrängen war der Club aus dem Südwesten Londons zum zweiten Mal in Folge doppelt erfolgreich.

Für die Damen war es der fünfte Titel nacheinander. Im Finale war es schnell mit der Spannung vorbei nachdem Surbiton bereits im zweiten Viertel 3:0 in Führung lag und klar das bessere Team war. Der Gegner Holcombe HC konnte zwar noch mit einem Tor Ergebniskosmetik betreiben, mehr aber auch nicht.

Die Herren von Surbiton hatten es gegen Hampstead & Westminster wesentlich schwieriger, lagen sie doch bis zwei Minuten vor Schluss mit 2:3 im Rückstand. Mit einer verwandelten kurzen Ecke konnten sie sich noch ins Shoot-Out retten. Auch hier musste der Vorjahressieger einen Rückstand ausgleichen um sich im sechsten Pärchen den Sieg zu sichern.

Highlights können auf dem Youtube-Kanal Galvanised Hockey angeschaut werden.

Semifinale in den Niederlanden

In der wohl besten Liga der Welt, der niederländischen Hoofdklasse haben für die Damen am Sonntag die Semifinale begonnen. In einer Best-of-Three-Serie werden die Semifinale in den Niederlanden gespielt. Amsterdam gegen Oranje-Rood aus Eindhoven und Serienmeister den Bosch gegen SCHC aus Bilthoven so lauten die Paarungen im Halbfinale. Dabei waren im ersten Spiel Amsterdam und den Bosch mit 3:0 bzw. 1:0 auf gegnerischen Boden erfolgreich. Die Rückspiele finden an diesem Samstag, und falls notwendig auch am Sonntag, statt.

Die Herren starten erst diesen Samstag mit ihren Semifinale. Das Rückspiel findet am Sonntag und gegebenenfalls am zu Christi Himmelfahrt am Donnerstag statt. Kampong aus Utrecht gegen Oranje-Rood und Bloemendaal gegen Amsterdam spielen um die Finalplätze.

Highlights vom Sonntag finden sich auf dem Youtube-Kanal von hockey.nl. Am darauffolgenden Montag finden sich dort immer die Highlights des Wochenendes.

FIH stellt neues Eventformat und Olympiaqualifikation für Tokio 2020 vor

Der Weltverband FIH stellte am Mittwoch 2. Mai mit der “Hockey Series” den Unterbau zur, im letzten Jahr präsentierten, Pro League, einer Liga bestehend aus neun Nationen mit Heim- und Auswärtsspielen, vor. Das betrifft unter anderem Österreich auf dem Weg zur Olympiaqualifikation.

Die Hockey Series wird sich aus zwei Runden auseinandersetzen. In der ersten Runde, den “Hockey Series Open”, werden eine Anzahl Turniere überall auf der Welt ausgerichtet bei denen jede Nation teilnehmen darf (außer denen in der Pro League). Bei diesen Turnieren können sich 15 Nationen für die zweite Runde qualifizieren. In den “Hockey Series Finals” werden drei Turniere veranstaltet die sich aus 15 Qualifikanten und 9, über die Weltrangliste, gesetzte Nationen zusammensetzen. Die besten Zwei aus jedem Turnier kommen eine Runde weiter.

Die eigentliche Olympiaqualifikation setzt sich dann aus den 6 Nationen aus den Hockey Series Finals, den 4 besten aus der Pro League und 2 nicht-qualifizierten Nationen aus der Weltrangliste zusammen. Die 6 Paarungen spielen ein Hin- und Rückspiel im besser gereihten Land. Das Land mit den meisten Toren aus in der Serie qualifiziert sich für Olympia. Zusätzlich qualifizieren sich die Kontinentalmeister (Europa, Amerika, Asien, Afrika und Ozeanien) und der Gastgeber Japan.

Derzeit sieht es danach aus als ob Österreich sowohl bei den Damen als auch den Herren (Weltranglistenplatz 32 bzw. 19) in der Hockey Serie Open antreten wird.

Bericht auf fih.ch